HRC Unternehmensgruppe | StiftungPerspektive
476
page,page-id-476,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.3,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Stiftung – Perspektive für das Leben

Wir stärken Stärken und schwächen Schwächen.

Unsere Motivation
Perspektiven für das Leben schaffen – das ist unsere Motivation. Dies wird verwirklicht durch das Stärken von Stärken und das Schwächen von Schwächen von Kindern und Jugendlichen – zum Beispiel im Unterstützen von Ausbildungsplätzen und das Lernen im Lernort Wald & Natur.

 

Was wir erreichen wollen
Die Stiftung ermöglicht Kindern und Jugendlichen – insbesondere aus benachteiligten Familien – das praktische Erleben und Erlernen ökologischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Zusammenhänge.

 

Dafür arbeiten wir vertrauensvoll mit regionalen Unternehmen und Partnern zusammen, die ihre Türen öffnen und Chancen bieten – sei es für Ausbildungen, Praktika oder den Berufseinstieg.

 

Darüberhinaus öffnen wir den Zugang zum Lernort Wald & Natur, der als ‚Denk- und Handelspartner’ den Kindern und Jugendlichen zur Seite steht – die Ressource Wald & Natur soll so für sie greifbar und erlebbar werden.

 

Herz, Kopf & Verstand
Die Stiftung verfolgt dabei einen ganzheitlichen Ansatz: Wir fördern und fordern Herz, Kopf und Verstand der Kinder und Jugendlichen. Das stärkt das verantwortungsbewusste und vernetzte Handeln und somit das Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen.

 

Unsere Ziele
Die Kinder und Jugendlichen lernen so ihre Stärken, Schwächen und Grenzen kennen, diese einzuschätzen und mit ihnen zuarbeiten, indem sie selbst aktiv werden und die Gesellschaft bewusst erleben. Das fördert zudem spielerisch das Gleichgewicht zwischen Lernen und Leben, sowie den Umgang mit Menschen und der Natur.

Aber nicht nur das fördert die Stiftung, sondern sie setzt sich dafür ein, dass das Erlernte in den begleitenden Unternehmen oder im Lernort Wald & Natur in Wort, Schrift, Bild und in die Tat umgesetzt wird. Dies schließt das Fördern des Lesens, des Schreibens und der eigenen Kreativität mit ein.

 

Die Stiftung – Perspektive für das Leben verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung (AO) und ist selbstlos tätig, weshalb sie vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt ist.

 

Unsere Engagements
Wir freuen uns, dass wir zwei Jugendlichen aus Syrien und Afghanistan Ausbildungen ermöglichen können – einerseits zum Einzelhandelskaufmann, andererseits zum Kaufmann für Büromanagement.

 

Der ‚EINZELHANDEL – Zum Wohlfüllen’ an der Hammerstraße stellt die Plattform für die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Das Konzept des ‚EINZELHANDELs – Zum Wohlfüllen’ beruht auf dem Verkauf plastikfreier Produkte und der Nachhaltigkeit. Somit bildet diese Ausbildung den Brückenschlag zwischen Gesellschaft und Natur.

 

Der zukünftige Kaufmann für Büromanagement hat seinen Platz in der HRC Akademie GmbH gefunden. Die HRC Akademie begleitet und unterstützet Menschen auf ihrem Weg in den beruflichen Neustart. Organisation, Kommunikation & Fingerspitzengefühl sind hierbei gefragt. So kombiniert die Ausbildung wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge.

 

Auch fördern wir während dieser Zeit die sprachliche Weiterentwicklung und ermöglichen den Auszubildenden somit die feste Integration in den Arbeitsmarkt. Zuvor haben uns beide Jugendliche in Praktika von ihrer Motivation überzeugt.

 

 

 

foto-29-12-16-19-15-51

Wir wollen Kinder und Jugendliche fördern durch das Erleben und Erlernen ökologischer und gesellschaftlicher Zusammenhänge.

stiftung_hp
Stiftung_HP_2

Neuigkeiten aus der Stiftung

Was uns bewegt…

1. März 2017

 

Nun sind wir offiziell: Heute wurde uns vom Regierungspräsidenten Prof. Dr. Reinhard Klenke die Anerkennungsurkunde überreicht.

 

„Mit der Stiftung schaffen Sie Perspektiven für Menschen, die vom Leben nicht so gut bedacht wurden und mit ein wenig Unterstützung ihren Weg finden“, beglückwünschte uns Prof. Dr. Klenke bei der Überreichung der Anerkennungsurkunde. „Damit sind Sie ein Vorbild für uns alle. Sie reden nicht nur davon etwas zu tun. Sie packen die Herausforderung an.“ Wir freuen uns sehr über diese Worte. 

 

Auch steht unser erstes Engagement bereits fest. In Zusammenarbeit mit dem EINZELHANDEL – Zum Wohlfüllen an der Hammerstraße, ermöglichen wir einem allein reisenden Jugendlichen aus Syrien die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Das Konzept des EINZELHANDELs – Zum Wohlfüllen beruht auf dem Verkauf plastikfreier Lebensmittel und Produkte sowie der Nachhaltigkeit. Somit bildet die Ausbildung den Brückenschlag zwischen Gesellschaft und Natur. Auch fördern wir während dieser Zeit seine sprachliche Weiterentwicklung und ermöglichen ihm somit die feste Integration in den Arbeitsmarkt.

 

Interessant: Wir sind die 211. Stiftung in der Stadt Münster und die 622. Stiftung im Regierungsbezirk Münster.

Stiftung-FB

Christiane & Thorsten mit Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke (oben Mitte).

21. Februar 2017

 

Am Aschermittwoch überreicht uns der Regierungspräsident feierlich unsere Stiftungsurkunde.

 

Das erste Projekt ist auch schon fertig und kann ganz bald an den Start gehen.

 

Hierzu in Kürze mehr… 

DSC_1385

Unsere Stiftungsurkunde...